Betriebliche Altersvorsorge möglich auch in kleinen Unternehmen

Ob es besser ist, in einem großen Konzern mit hunderten Mitarbeitern oder in einem kleinen Unternehmen zu arbeiten, ist nicht nur eine Sache des persönlichen Geschmacks. So wird in kleinen Unternehmen durchschnittlich weniger verdient und den Betriebskindergarten findet man auch eher in großen Betrieben. Andererseits werden die flacheren Hierarchien und das persönlichere Klima von kleinen Firmen von vielen gepriesen. In einem wichtigen Punkt irren allerdings viele Arbeitnehmer – und das ist die betriebliche Altersvorsorge. Sie steht nämlich keineswegs nur den Angestellten der Konzerne, sondern tatsächlich jedem Arbeitnehmer zu. Selbst wer als einziger Angestellter in einem Unternehmen arbeitet, hat einen gesetzlich verbrieften Anspruch auf diesen Baustein der Altersvorsorge.

 

Rentenversicherung für Deutschland

Auswahl des Bundeslandes für die Auswahl Anbieter Vergleich!

 


Steuern und Sozialabgaben sparen

Allerdings wissen Arbeitgeber und Arbeitnehmer oft nicht viel über diese Möglichkeit, die den meisten auch noch beim Steuersparen hilft. Grundsätzlich ist die betriebliche Altersvorsorge, kurz bAV, eine klassische oder fondsgebundene Lebens- oder Rentenversicherung, die an den Betrieb gebunden ist. „Welche Form den Mitarbeitern angeboten wird, entscheidet der Arbeitgeber, weil er der Vertragspartner der Versicherung ist“, erklärt René Niemeier von der Nürnberger Versicherung. „Doch in jedem Fall werden die Beiträge vom Bruttolohn bezahlt.“

Flexibel einsetzbar

Und darin ist der große Vorteil für die Arbeitnehmer begründet, denn auf diese Beiträge brauchen sie zumindest zu diesem Zeitpunkt keine Steuern und Sozialabgaben zahlen. Das gilt für Beträge bis zu einer Höhe von acht Prozent der Beitragsbemessungsgrenze West für die Lohnsteuer und bis zu vier Prozent bei der Sozialversicherung. Besteuert und mit Beiträgen in der Kranken- und Pflegeversicherung wird dieser Teil des Einkommens erst im Rentenalter. Doch weil dann meist das Einkommen geringer ist, ist die Steuerlast aller Voraussicht nach in den meisten Fällen niedriger. Dazu gibt es weitere Informationen auf www.nuernberger.de. Auch die Flexibilität der Versorgung kommt den Arbeitnehmern entgegen. Sie können ihre Familie absichern, sich vor den finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit schützen oder etwas zur Erhöhung der gesetzlichen Rente beitragen.

Quelle von im Rentenalter wird die Betriebsrente versteuert, aber die Steuerbelastung ist dann meist moderater als in jungen Jahren, von djd, der Nürnberger Versicherungsgruppe und weiteren Tipps zu Betriebliche Altersvorsorge Arbeitgeber Pflicht, Betriebliche Altersvorsorge Arbeitgeberanteil, Betriebliche Altersvorsorge Arbeitgeberfinanziert, Betriebliche Altersvorsorge Arbeitgeberwechsel, Betriebliche Altersvorsorge Auszahlen Lassen Steuern, Betriebliche Altersvorsorge Auszahlung, Betriebliche Altersvorsorge Auszahlung Besteuerung, Betriebliche Altersvorsorge Auszahlung Rechner und Betriebliche Altersvorsorge Auszahlung Steuer Rechner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.